< Zurück

Blas

Herkunft: APAPA
Wir erhielten die Nachricht, dass Blas über die Regenbogenbrücke gehen musste. Folgendes schrieb uns seine trauernde Familie:
Vor ca. 4 Jahren nahmen wir Blas als Notfall bei uns auf. Leider musste ich ihn am 27.Jan.2014 unseren geliebter Blas einschläfern lassen. Er hat es verdient jetzt ohne Schmerzen zu sein. Er war ein ganz toller Hund und wir werden ihn nie vergessen!! Er war nicht immer ein Glückspilz, denn er war sehr krank, fast blind und seine Schmerzschübe von der Spondylose, die ihn zuletzt trotz starker Schmerzmittel nicht mehr schmerzfrei halten konnten. Wir sind sehr traurig und werden lange brauchen uns damit abzufinden.
Mit traurigen Grüßen


Unser Blas ist nun auch endlich ein richtiger Glückspilz. Er hat eine líebe Familie mit älterer Hündin gefunden, die wie für ihn maßgeschneidert ist. Alles Gute, du Lieber!

Rüde, geb. ca.03, ca. 45 cm groß, geimpft, gechipt, kastriert

Blas ist ein älterer ruhiger, aber keinesfalls schüchterner Hund, er geht gerne spazieren und ist sehr menschenbezogen und schmusig.

Mit den anderen Hunden ist er sehr verträglich, Katzen interessieren ihn nicht.

Blas geht ganz brav an der durchhängenden Leine spazieren. Er kann völlig problemlos abgeleint werden, er läuft dann ganz lieb neben einem her und macht keinerlei Anstalten, das Gelände auf eigene Faust zu erkunden.
Blas wäre ein ganz prima Hund für eine ältere Familie, er hätte wirklich noch ein schönes Zuhause verdient, er ist so ein freundlicher und dankbarer Hund! Aber auch ältere Kinder ab dem Schulalter mag Blas gerne. Vor manchen Männern hat er zunächst etwas Angst und geht ihnen lieber aus dem Weg.

Blas fährt gerne und gut im Auto mit und kann bereits stundenweise alleine bleiben. Er ist selbstverständlich stubenrein, kläfft nicht und macht auch nichts kaputt.